· 

Belém? Belém!!!

20180521 - 01° 26.29’ S 48° 29.69’ W - M147

Vor Anker auf der Reede von Belém. Vergebliches Warten auf Informationen.
Vor Anker auf der Reede von Belém. Vergebliches Warten auf Informationen.

Die Reise war gestern zu Ende, doch wir sind erst heute angekommen. Wir lagen eine Nacht lang auf Reede etwa zwei Stunden Fahrt von Belém entfernt. Im Hafen sollte es einen „Vorfall“ gegeben haben. Genaues wusste man nicht. Jedenfalls wäre die Pier nicht bereit für uns, also warten. Auch ein anderer Hafen war im Gespräch. Es wurde ein ruhiger Abend und ein schöner Morgen, leider ohne weitere Informationen. Dann, zum Mittag, ging es plötzlich los. Alles musste schnell gehen, wir fuhren dem Lotsen entgegen, denn wir müssen mit dem Hochwasser nach Belém fahren. Zu viele schlammige, flache Stellen unterwegs. Verpassen wir das Hochwasser heisst es noch einen Tag warten. Aber alles ging gut - nur konnten wir keine Schäden an der Pier oder ähnliches entdecken. Die Gründe für unsere verspätetes Einlaufen werden wohl für immer in der Hafenbürokratie Brasiliens verborgen bleiben.

Die ITC gab nochmal alles - Belém voraus, aber nicht zu sehen.
Die ITC gab nochmal alles - Belém voraus, aber nicht zu sehen.
Kurz vor Erreichen der Pier klarte es auf - das Ziel kommt in Sicht.
Kurz vor Erreichen der Pier klarte es auf - das Ziel kommt in Sicht.

Bei unserer Fahrt dicht am Ufer der Baía do Guajará entlang gab die über der Amazonasmündung liegende ITC noch mal alles. Es schüttete wie wir es noch nicht erlebt haben. Ganze 21 l/qm wurden in gerade mal einer halben Stunde vom Schiffsregenmesser gemessen. Das dürfte Rekord sein! Von Belém war lange nichts zu sehen, doch kurz vor Erreichen der Pier klarte es auf. Belém ist auch von nahem nicht wirklich schön, sieht aber interessant aus. Ich bin ja noch zwei Tage hier und werde die Stadt ein wenig erkunden.

Die Reise ist nun endgültig zu Ende. Die ersten Wissenschaftler fliegen schon heute Nacht. Hektisch werden die Einreiseformalitäten erledigt, es ist ziemlich knapp. Ich habe noch ein wenig mehr Zeit. Morgen Mittag gehe ich von Bord. Auf der Meteor werde ich wohl eine ganze Weile nicht mehr fahren. Schade. Es hat Spaß gemacht, mit ihr und der Crew unterwegs zu sein. Aber wer weiß, vielleicht doch nächstes Jahr wieder? Würde mich jedenfalls freuen…

 

CR

Die Esperanza an der Pier in Belém - sie erforschte in den letzten Wochen das riesige, kürzlich erst gefundene Korallenriff nahe der Amazonasmündung.
Die Esperanza an der Pier in Belém - sie erforschte in den letzten Wochen das riesige, kürzlich erst gefundene Korallenriff nahe der Amazonasmündung.
Das Zentrum Beléms? Die Altstadt? Ich werde es in den nächsten Tagen herausfinden.
Das Zentrum Beléms? Die Altstadt? Ich werde es in den nächsten Tagen herausfinden.