· 

Vermessung des Südatlantischen Subtropenwirbels

20161215 - S 34° 23.058’ E 17° 35.004’ - M133

Südafrika: Kapstadt - Blick von der Hotelterrasse am Signal Hill.
Südafrika: Kapstadt - Blick von der Hotelterrasse am Signal Hill.

Heute morgen von Kapstadt aufgebrochen sind wir jetzt schon mitten bei der Arbeit. Die ersten CTD-Stationen sind absolviert, Multinetze wurden gefahren und die uCTD - eine CTD, welche „unterwegs“ eingesetzt werden und Messungen in den oberen 300 Metern Wassersäule durchführen kann - ist auch installiert. Neben den schiffsgestützten Strömungsmessungen wird das der Schwerpunkt dieser Reise sein. Wir fahren einen Schnitt entlang 34,5° südlicher Breite in Richtung Westen, korrigieren den Kurs bei Erreichen des Nullmeridians etwas nach Süden, so dass wir bei 37,5° S das argentinische Schelf erreichen. Nach einem weiteren kurzen CTD-Schnitt fahren wir dann weiter nach Port Stanley auf den Falkland Inseln, dem Endpunkt dieser Reise. Außerdem werden regelmäßig Proben für Microplastics genommen und einige Studentenprojekte bearbeitet. Soweit zu den wissenschaftlichen Besonderheiten dieser Reise - darüber hinaus werden wir Weihnachten und den Jahreswechsel auf See verbringen - für die meisten sicher eine Zeit, in der sie lieber zu Hause wären.

Zugang zum Gefängniskomplex auf Robbeneiland
Zugang zum Gefängniskomplex auf Robbeneiland

Bevor ich in Kapstadt an Bord der Meteor ging hatte ich noch die Gelegenheit zu einer Besichtigung von Robben Island. Die ehemalige Gefängnisinsel ist die wohl wichtigste Gedenkstätte für die Zeit der Apartheid in Südafrika. Nelson Mandela war der bekannteste politische Gefangene und verbrachte hier 18 Jahre seiner Haftstrafe. Heute kann man die Insel besichtigen, ehemalige Häftlinge erläutern die Zustände in diesem berüchtigten Gefängnis sehr anschaulich und wortstark. Für alle an der südafrikanischen Geschichte Interessierte ein lohnender Ausflug!

Ein ehemaliger Gefangener (damals beschäftigt in der Küche) berichtet von den Verhältnissen im Gefängnis.
Ein ehemaliger Gefangener (damals beschäftigt in der Küche) berichtet von den Verhältnissen im Gefängnis.

Seit gestern bin ich nun an Bord der Meteor. Ungewöhnlich war diesmal, dass die Polarstern zeitgleich mit der Meteor an der Pier lag. Sie wird einen Tag später zur alljährlichen Versorgungsreise für die Neumayer III Station in die Antarktis aufbrechen. Natürlich wurde der gemeinsame Aufenthalt in Kapstadt ausgiebig für gegenseitige Besuche und Besichtigungen genutzt. Am Tag vor meiner Ankunft auf der Meteor gab es sogar einen offiziellen Empfang mit geladenen Gästen auf der Polarstern. Den habe ich leider verpasst… 

 

CR

FS Polarstern im Hafen von Kapstadt.
FS Polarstern im Hafen von Kapstadt.